kachel

Juni

Disney Musicals in Oberhausen

Tarzan

1. Juni 2018 • Fr • 19.30 Uhr

(Oberhausen)

Seit November 2016 wird das Musical TARZAN® im Stage Metronom Theater Oberhausen aufgeführt. Das Ende der 1990er Jahre erbaute Musical-Theater bietet Platz für 1.800 Zuschauer. In dem als Arena gestalteten Theater sind in den vergangenen Jahren bereits mehr als ein Dutzend bekannte und beliebte Musicals, Shows und Jukebox-Musicals zu sehen gewesen. Die zweiaktige Geschichte der beiden Hauptdarsteller Tarzan und Jane ist weltbekannt. Das Musical basiert auf der Disneyverfilmung von Tarzan. Die Geschichte dazu schrieb der US-amerikanische Schriftsteller Edgar Rice Burroughs, und die Musik hat der britische Songwriter Phil Collins komponiert.

Vorstellungen: Di, Mi 18.30 Uhr; Do, Fr 19.30 Uhr, Sa 14.30 und 19.30 Uhr, So 14 und 19 Uhr

Stage Metronom Theater
Musikweg 1, 46047 Oberhausen
www.stage-entertainment.de

Das Musical zu Roman Polanskis weltberühmten Film

Tanz der Vampire

1. Juni 2018 • Fr • 19.30 Uhr (bis 29. September 2018)

(Köln)

Roman Polanskis Musical-Welterfolg Tanz der Vampire kommt erstmals an den Rhein. Bis 29. September 2018 halten die berühmten Blutsauger Einzug in den Kölner Musical Dome.Tanz der Vampire entführt die Zuschauer in die Welt der Unsterblichkeit: Die gruselig schöne Geschichte überzeugt mit viel schwarzem Humor, furiosen Tanzszenen, opulenter Musik von Jim Steinman und der einzigartigen Regie des Oscar®-Preisträgers Roman Polanski.

Auf der Suche nach Vampiren kommt der kauzige Forscher Professor Abronsius mitten in Transsilvanien dem Ziel seiner Reise gefährlich nahe. Sein junger Assistent Alfred verliebt sich in die Wirtstochter Sarah – doch auch der düstere Graf von Krolock will die Schöne besitzen und lockt sie auf sein Schloss. Humorvoll erzählt und grandios inszeniert entfaltet sich in diesem großen Musical-Klassiker eine gruselig-schöne Geschichte, die ihren Höhepunkt auf dem Mitternachtsball im Schloss des Vampirgrafen findet. - stage-entertainment

Vorstellungen: Di 19.30 Uhr, Mi 18.30 Uhr, Do 19.30 Uhr, Fr 19.30 Uhr, Sa 14.30 und 19.30 Uhr, So 14 und 19 Uhr

Musical Dome Köln
Goldgasse 1, 50668 Köln
www.stage-entertainment.de

Das neue Highlight in Roncalli’s Apollo Varieté

Welcome to Saint-Tropez

1. Juni 2018 • Fr • 20 Uhr

(Düsseldorf)

Saint-Tropez, Heimat von Brigitte Bardot und Hotspot der Reichen und Schönen ist malerische Kulisse unserer Sommershow und Anziehungspunkt internationaler Varieté-High Society: Neben cooler Comedy treffen hier atemberaubende Männer auf schöne Blondinen und sinnlich-starke Paare lassen Funken der Leidenschaft sprühen. Das verspricht grandiose Unterhaltung mit Lässigkeit und Eleganz und ist das perfekte, bezaubernde Ambiente für den kleinen, etwas dekadenteren Bruder des Circus!- apollo-variete

Vorstellungen: Mi, Do 19.30 Uhr, Fr 20 Uhr, Sa 16 und 20 Uhr, So 14 und 18 Uhr

Roncalli's Apollo Variete
Apollo-Platz 1, 40213 Düsseldorf
www.apollo-variete.com

Ganz oder gar nicht

Ladies Night

1. Juni 2018 • Fr • 20 Uhr

(Düsseldorf)

Kein Job, kein Geld, keine Unterhosen. Fünf arbeitslose Männer die aus lauter Not auf die waghalsige Idee kommen, es den erfolgreichen „Chippendales“ gleich zu tun. Sie strippen. Doch sie haben Rettungsringe und Hühnerbrüste! Wie wird man(n) Herr über die eigene Scham, über klemmende Reißverschlüsse? Und als schließlich nur noch ein knapper String als letzte Schamgrenze bleibt, stellt sich die alles entscheidende Frage: Ganz oder gar nicht?

Weltweit bekannt wurde der Stoff dieser „Enthüllungskomödie“ der beiden Neuseeländer Stephen Sinclair und Anthony McCarten durch den Oscar-prämierten Film „Ganz oder gar nicht - The Full Monty“. Freuen Sie sich auf eine turbulente Inszenierung des fischer & jung ensemble: Ein Stück über „männschliche“ Schwächen, über Geldnot, Freundschaft, Verzweiflung, Mut und Größenwahn. – savoy theater, Bild: carpediem

Savoy Theater
Graf-Adolf-Str. 47, 40210 Düsseldorf
www.savoy-theater.de

Trödelmarkt auf dem Parkplatz der Grotenburg

2. Juni 2018 • Sa • 7 bis 14 Uhr

(Krefeld)

Jeden Samstag findet auf dem Parkplatz der Grotenburg ein großer Trödelmarkt mit mehr als 300 Händlern statt.

Weitere Termine: 09.06., 16.06., 23.06. und 30.06.2018

Parkplatz Grotenburgstadion
Berliner Straße, 47800 Krefeld - Bockum
www.krefeld.de

Floh - und Antikmarkt in der Eraco Halle

2. Juni 2018 • Sa • 7 bis 14 Uhr

(Moers)

Jeden Samstag findet in der Eraco Halle auf über 6000 qm ein großer Trödelmarkt statt.

Weitere Termine: 09.06., 16.06., 23.06. und 30.06.2018

Eraco Halle
Pferdsweide 25-27, 47441 Moers
www.moers.de

Für den schmalen Geldbeutel

Gebrauchtfahrradmarkt

2. Juni 2018 • Sa • 10 bis 13 Uhr

(Krefeld)

Das alte Fahrrad hat endgültig "den Geist" aufgegeben oder der Familiennachwuchs braucht ein größeres? Für den schmalen Geldbeutel kann dann ein gebrauchtes Fahrrad eine Alternative zu Billigangeboten der Discounter... Veranstalter: ADFC Krefeld e.V. - adfc, Bild: wz

Von-der-Leyen-Platz
47798 Krefeld - Stadtmitte
www.krefeld.de

Live 2018

Niedeckens BAP

2. Juni 2018 • Sa • 20 Uhr

(Köln)

Nach den umjubelten 70 Konzerten der letztjährigen Jubiläumstour gab es 2017 ein spielfreies Jahr für Wolfgang Niedeckens BAP. Ein Zeitfenster, das der Kölner Songpoet dafür genutzt hat, in New Orleans mit amerikanischen Musikern, nach „Zosamme alt“ ein weiteres monothematisches Solo-Album aufzunehmen.

2018 ist BAP zurück auf Deutschlands Bühnen! In sieben auserwählten Städten wird eine der wichtigsten Bands dieses Landes wieder live zu erleben sein. Fans und Musikkönner dürfen sich freuen auf unverwechselbare Töne und Deutsch-Rock auf höchstem Niveau!

„Meine Songs handeln immer von dem, was mir durch den Kopf geht“, erläutert Niedecken. „Und derzeit erscheinen bedrohliche Sachen am Horizont: Allein wenn man sich überlegt, wo überall schon Populisten die Macht übernommen haben und was uns vielleicht noch bevorsteht. Da muss man dagegenhalten – vor allem im Interesse unserer Kinder, die auch noch eine lebenswerte Welt vorfinden sollen.“

Geboten wird eine Zeitreise durch sein umfangreiches Repertoire, wo für jeden was dabei sein dürfte. Ein Klassiker nach dem anderen, mindestens drei Stunden lang! - eventim, Bild: zdf

LANXESS arena
Willy-Brandt-Platz, 50679 Köln
www.lanxess-arena.de

Informieren, genießen und entspannen

Baumführung im Schlosspark

3. Juni 2018 • So • 11 Uhr

(Moers)

Der Baumbestand im Moerser Schlosspark ist nicht nur sehr umfangreich, sondern auch vielfältig. Viele exotische, aber auch alte Baumarten geben dem Park seine unverkennbare Atmosphäreviele und stammen zum Teil aus seiner Entstehungszeit um 1836. Am Samstag, dem 3. Juni, bietet Anne-Rose Fusenig eine Führung durch den Schlosspark an. Beginn ist um 11 Uhr am Eingang des Schlosses.

Die Teilnehmer erhalten Informationen über die Herkunft, das Alter, die Erkennungsmerkmale der einzelnen Baumarten und ihre Wertigkeit für die Menschen. Die Führung lädt zum Informieren, aber auch zum Genießen und Entspannen ein. - moers; Bild: stadt-panorama

Eingang Schloss Moers
47441 Moers
www.moers.de

Wenn du mich verlässt, komm ich mit ...

Tina Teubner und Ben Süverkrüp

6. Juni 2018 •Mi • 20 Uhr

(Düsseldorf)

Tina Teubner, begnadete Komikerin, überirdische Musikerin mit Kernkompetenz auf dem Gebiet des autoritären Liebesliedes, hat die Erziehung ihres Mannes erfolgreich abgeschlossen und sucht neue Herausforderungen. Die Grenzen zwischen privat und politisch sind nicht mehr aufrecht zu erhalten. Die Welt brennt. Tina wagt den Blick ins Innerste. Mit rasiermesserscharfer Intelligenz, unwiderstehlichem Humor und weltumfassender Herzenswärme scheucht sie ihr Publikum auf: nicht kratzen. Waschen.

Tina verändert die Welt, Ben muss an sich arbeiten, und das Publikum darf dabei zugucken. Zwei Stunden Tina Teubner sind so schön wie die erste Liebe und so wirksam wie zwei Jahre Couch. Hingehen! - kommoedchen, Bild: wir-sind-attendorn

Kom(m)ödchen
Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, 40213 Düsseldorf
www.kommoedchen.de

Farblos

Circus Flic Flac

7. bis 17. Mai 2018 • Do • 20 Uhr

(Moers)

Genießt die neue Flic Flac Show "Farblos": Energiegeladen; knallhart und mit dem Herzschlag der Zeit. In dem über zweistündigen Programm zeigen die Topartisten ihr ganzes Können ...denn sie wissen was sie tun. Topartisten; Freaks; Wahnsinnige - Flic Flac-Fans wissen was sie erwartet! Eine garantiert unkonventionelle und immer sehr innovative Show; zu der reichlich Lichttechnik; lautes Motorengeheul; kräftige Beats und jede Menge gewagte Stunts gehören. Als Kontrast dazu gibt es modernere; leisere Töne bei traumhaften Balladen; poetisch aber im „Flic Flac-Style“ umgesetzt. Gewürzt wird alles mit einem ordentlichen Schuss Comedy – ebenso frisch und überraschend und anders als erwartet. - flicflac

Vorstellungen: Di 15 und 19 Uhr, Mi 16 und 20 Uhr, Do, Fr 20 Uhr, Sa 16 und 20 Uhr, So 15 und 19 Uhr

Friedrich-Ebert-Platz
47441 Moers
https://flicflac.de

Force

Christian Falsnaes

bis 24. Juni 2018

(Krefeld)

Der dänische Künstler Christian Falsnaes (*1980 Kopenhagen) fesselt mit seinen Performances und multimedialen Installationen ein internationales Publikum. In der Ausstellung FORCE führt der Künstler insgesamt acht Arbeiten zu einer beeindruckenden Inszenierung zusammen. Der Titel FORCE weist bereits auf zentrale Aspekte der interaktiven Arbeiten von Christian Falsnaes hin: Kraft, Macht, Energie und Gewalt. Falsnaes lotet das Machtverhältnis zwischen Künstler und Publikum immer wieder neu aus. Er stößt gruppendynamische Prozesse an, motiviert Menschen zu ritualen Handlungen, konfrontiert aber auch den Einzelnen mit seinen Emotionen, Reflexen und Instinkten. Der interaktiven Praxis gibt der Künstler dabei in installativen Inszenierungen, in filmischen Erzählungen oder auch in Fotografien und Bildcollagen eine ästhetische Präsenz.

Jedes der acht Werke steht für ein anderes Modell des Zusammenspiels zwischen dem Künstler Falsnaes und seinem Publikum. So berichten Bildcollagen aus zerschnittenen Kleidungsstücken über eine vergangene Performance, bei der Falsnaes dazu aufforderte, ihm, seiner Galerist wie auch einem Sammlerehepaar die Kleidung stückweise und vollständig vom Leib zu schneiden. Die Arbeit Available gibt den Besuchern des Kaiser Wilhelm Museums die Möglichkeit, mit dem Künstler zu sprechen. Über ein Telefon erhalten sie von Falsnaes Anweisungen, wie sie sich in den Ausstellungsräumen bewegen, was sie tun sollen. Während der Ausstellung FORCE ist das Kaiser Wilhelm Museum ein Ort, an dem vor allem kommunikative Prozesse im Fokus stehen.

Für seine erste groß angelegte Einzelausstellung hat der Künstler gleich zwei neue Arbeiten realisiert. Die Arbeit Force, der die Ausstellung ihren Titel verdankt, gibt eine bildhafte Inszenierung vor, in der die Besucher Kostüme tragen und Anweisungen befolgen, so dass sie ihre Identität vollständig aufgeben. Die Sammlung der Kunstmuseen Krefeld gab den Anstoß für das zweite neue Werk Icon. Ikonen der männlich dominierten Nachkriegsmoderne – Werke von Lucio Fontana, Yves Klein, Palermo oder Franz Erhard Walther – werden zum Ausgangspunkt für zwei aufeinander folgende Performances, bei denen Christian Falsnaes mit den Museumsbesuchern interagiert. Die Performances werden Teil einer neuen filmischen wie auch fotografischen Arbeit.

Die Performance von Christian Falsnaes mit Publikum findet an zwei Terminen statt:

4. April 2018, im Rahmen von KunstImPuls
3. Mai 2018, Präsentation des Films ICON mit Künstlergespräch, im Rahmen von KunstImPuls

Bitte beachten Sie, dass die beiden Performances zu Icon jeweils gefilmt und fotografiert werden. Das Film- und Fotomaterial wird vom Künstler für seine Arbeit weiterverwendet. Die Kunstmuseen Krefeld nutzen das Bildmaterial für ihre Drucksachen, auf ihren digitalen Medien, als Pressematerial und für den Ausstellungskatalog.

Während der Ausstellung wird die Arbeit FEED temporär aktiviert. Jeden Sonntag 13 – 17 Uhr

4. April 2018, im Rahmen von KunstImPuls
3. Mai 2018, im Rahmen von KunstImPuls – kunstmuseen-krefeld, Bild: gastateliergleis70

Kaiser-Wilhelm-Museum Krefeld
Karlsplatz 35, 47798 Krefeld
www.kunstmuseenkrefeld.de

Imposante Welten in kargen Höhen

Der Berg ruft

bis 30. Dezember 2018

(Oberhausen)

Berge. Heimstätten der Götter. Lebensraum der Extreme. Ultimative Herausforderung für Abenteurer und Eroberer. Zufluchtsorte der Mystiker und Mönche. Sehnsuchtsorte für Wanderer, Romantiker und Bewunderer der Natur.

„Der Berg ruft“ zeigt die Vielfalt der Berge und erzählt von der ewigen Faszination, die diese imposanten Welten in kargen Höhen und dünner Luft auf uns Menschen ausüben. Die Ausstellung lässt ihre Besucher teilhaben an den legendären Erstbesteigungen der berühmtesten Gipfel der Erde, sie berichtet von großartigen Triumphen und dramatischen Niederlagen. Und sie erzählt von der jahrtausendealten Ehrerbietung, mit der Menschen den Bergen begegnen; denn sie waren stets auch Orte religiöser Verehrung, der Zuflucht und Besinnung in Abgeschiedenheit, voller Mythen und Geheimnisse.

In einzigartigen Filmausschnitten und prachtvollen Fotos zeigt die Ausstellung, wie in den gewaltigen Gebirgsmassiven der Erde einzigartige Lebenswelten mit ihrer ihnen eigenen Tier- und Pflanzenwelt entstanden sind. Und sie macht den ewigen Kreislauf des Gesteins nachvollziehbar, das sich in Jahrmillionen auffaltet – und in gleichen Zeiträumen von Erosion zermahlen wird und wieder vergeht.

Höhepunkt der Ausstellung im 100 Meter hohen Luftraum des Gasometers ist eine monumentale Nachbildung des Matterhorns. Der legendäre Berg wird anhand modernster 3D-Projektionen im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten eindrucksvoll in Szene gesetzt, aber auch die Besteigungsrouten werden beispielweise erkennbar gemacht. Die monumentale Skulptur schwebt seitenverkehrt im riesigen Raum und spiegelt sich im Fußboden der obersten Gasometer-Ebene. Die Besucher haben damit die einmalige Gelegenheit, aus der Vogelperspektive auf den bekanntesten Gipfel der Alpen herabzublicken. Projektpartner der Ausstellung ist das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR). Das Erdbeobachtungszentrum des DLR rechnete aus 70 Milliarden Pixeln ein hochpräzises virtuelles Modell. Die daraus enstandene Animation auf dem schwebenden Matterhorn umfasst die 19-fache Datenmenge dessen, was auf den derzeit besten Kinoleinwänden gezeigt wird. - gasometer, Bild: dlr

Gasometer Oberhausen
Arenastraße 11, 46047 Oberhausen
www.gasometer-oberhausen.de



kachel