Wir am Niederrhein
Erlebe Deine Freizeit

Museum Schloss Moyland 

Öffentliche Führungen starten wieder  an allen Sonn- und Feiertagen ab Sonntag, 28.06.2020
Das Angebot wird unter Einhaltung der Vorgaben der aktuellen Corona-Schutzverordnung NRW durchgeführt. Pro Führung können max. neun Personen teilnehmen. Die Platzvergabe erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldung an der Kasse. Die Kontaktdaten jedes Teilnehmers /Teilnehmerin werden datenschutzkonform erfasst. Es kann aus mehreren Führungs-angeboten und -themen ausgewählt werden.

Jeden Sonn- und Feiertag bis 11.10.2020 um 12 Uhr werden Führungen zu Schloss und Garten - Geschichte unter freiem Himmel - angeboten
Jeden 2. Sonntag im Monat bis 11.10,2020 findet um 13 Uhr eine Kräutergartenführung und um 16 Uhr eine Hortensienführung statt
Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat um 15 Uhr führt das Team bis 02.08.2020 in der Sonderausstellung Friederike Hinz, Sehfelder und in der Sammlungspräsentation KUNST. BEWEGT. 17 - Künstlerische Positionen aus der Sammlung sowie vom 23.08.2020 bis 15.02.2021 in der Sonderausstellung Natura Artis Magistra
Jeden 1. und 3. Sonntag im Monat um 15 Uhr steht bis zum 13.09.2020 die Sammlungspräsentation KUNST.BEWEGT. 17 Beys in Italien im Fokus einer Öffentlichen Führung sowie ab 04.10.2020 KUNST. BEWEGT. 18 Joseph Beuys - über Drucksachen.
Die Führungen kosten jeweils 3 € zzgl. Museums- bzw. Parkeintritt.

Quelle: Schloss Moyland

-------------------------------------------------------


Olaf-Merkel-Stiftung hat das Training aufgenommen  

Die Tennis-Talente werden auf einer Anlage in Moers gefördert. „Tennis-Point“ unterstützt das Projekt.   

Junge Talente fördern, die den Sprung zum Profitennis schaffen können, sowie angehen-de Profis weiter zu entwickeln, das hat sich der im September 2019 gegründete  „Olaf Merkel Stiftungsverein Leistungstennis e.V.“ auf die Fahne geschrieben. Danach ging es für den „Mister Tennis-Bundesliga“ in Krefeld und seinen Mitstreitern darum, die Sommersaison 2020 vorzubereiten. In Moers fand die Stiftung mit ihrer „Tennis-Point-Base“ auf der Anlage des TC Moers ihr sportliches Zuhause    
Zum Kuratorium der Stiftung gehören neben Friedhelm Funkel mit Jürgen Melzer, Marco Cecchinato, Paolo Lorenzi und Simone Bolelli Weltklassespieler aus dem Kader des Bundesligisten Blau-Weiß Timberland Finance Krefeld, die aber nicht nur Geld in die Stiftungskasse spülen. „Sie sind begeistert von der Idee, Jugendliche aus Nah und Fern ein hochwertiges Training zu bieten sowie den Eltern bei Turnier-planungen und schulischen Dingen zur Seite zu stehen“, sagt Merkel. 
Wegen der Corona-Krise konnte die Stiftung erst am 7. Mai mit dem Training beginnen. Bereits im Februar fand Merkel mit dem Unternehmen „Tennis-Point“, dem in Europa größten Online-Portal für Tennis-Artikel, einen idealen  Partner, der die Trainer und Spieler ausrüstet sowie Bälle, Schläger und anderes Equipment für den Trainingsbetrieb zur Verfügung stellt. Die Partner profitieren jeweils von ihren großen Netzwerken.„Tennis-Point sieht die Weiterentwicklung des Tennissports sowohl im Freizeit- als auch Leistungsbereich als große Aufgabe und unterstützt in diesem Zusammenhang zahl-reiche Maßnahmen. Die Zusammenarbeit mit der Olaf-Merkel-Stiftung für Leistungstennis ermöglicht Talenten am Niederrhein aber auch überregional ein professionelles Training und Unterstützung im gesamten Umfeld des Sportgeschehens. Wir freuen uns, durch unser Engagement weiteren Tennis-Talenten die Voraussetzungen und Chance auf eine erfolgreiche Tenniskarriere  bieten zu können.“, sagt Sascha Beyer, Geschäftsführer der Tennis-Point GmbH.    Bu: Bereits im Februar vereinbarten Sascha Beyer (links.), Geschäftsführer von „Tennis-Point“, und Stiftungsgründer Olaf Merkel die Zusammenarbeit.⇥Foto: privat

Quelle: Tennis Bundesliga Krefeld

------------------------------------------------------------



Sightseeing aus 300 m Flughöhe

Der Name des Zeppelin NT steht für das größte Passagier-Luftschiff der Welt und die schönste Art zu fliegen. Zeppelin-Heimatstandort ist der Bodensee-Airport Friedrichshafen. Von dort bieten die beiden Luftschiffe der Deutschen Zeppelin-Reederei jährlich fast 25.000 Passagieren ein einzigartiges Erlebnis. Mehrmals im Jahr startet der Zeppelin auch vom Mönchengladbacher Flughafen zu Rundflügen über Mönchengladbach und dem Rheinland.
„Der Zeppelin NT ist die beste Aussichtsplattform am Himmel. Man schwebt in gerade mal 300 Metern Flughöhe über dem Erdboden und hat eine unvergleichlich gute Aussicht aus den großen Panorama-Fenstern. Da der Zeppelin nur rund 60 km/H schnell fliegt, hat man ausgiebig Zeit zum Schauen und insbesondere auch zum Fotografieren. Man gewinnt einen völlig neuen Blick auf die niederrheinische Landschaft.“
(Eckhard Breuer, Deutsche Zeppelin-Reederei)
Von Mönchengladbach aus bietet die Zeppelin-Reederei vier Flugrouten an: Die Flugroute „Mönchengladbach“ führt vom Flughafen zunächst über Bökelberg, Bunter Garten und Borussia-Park zum Schloss Wickrath und weiter nach Odenkirchen, Rheydt, Gladbach sowie Schloss Myllendonk zurück zum Flughafen.

Alle Informationen zu den weiteren Touren und Preisen gibt es auf www.zeppelinflug.de

------------------------------------------------------------

Surfpark am Elfrather See: Die Pläne nehmen Gestalt an   
    
Die Pläne für eine Surfanlage im Erholungs- und Sportpark Elfrather See nehmen Gestalt an. Auf knapp neun Hektar soll – eingebettet in öffentliche Grünflächen – ein Surfpark mit ergänzenden Sport- und Freizeitangeboten und einem Campingplatz entstehen. Der  entsprechende Bebauungsplan wird in der Bezirksvertretung Uerdingen erstmals von der Politik beraten. Im Dezember hatten die Stadt Krefeld und der deutsche Projekt-entwickler Elakari eine Absichtserklärung (Letter of Intent) für einen Surfpark mit  Wavegarden-Technologie unterzeichnet. Anfang Februar hat der Stadtrat den einleitenden Beschluss gefasst. Für rund 25 Millionen Euro möchte Elakari bis Sommer 2023 eine OutdoorSurfanlage mit Gastronomie-, Sport- und Freizeitangeboten im Erholungs- und Sportpark Elfrather See errichten. 
Nach der jetzt vorliegenden Planung soll die Surfanlage nordwestlich     des vorhandenen Parkplatzes P3 entstehen, der nördlich des Badesees liegt. Die Anlage nimmt im Wesentlichen den Bereich der Asphalt-sportplätze und der westlich anschließenden Rasenflächen in Anspruch. Zentrales Element ist ein Surfbecken in Form eines Diamanten, die sogenannte Lagune. Sie umfasst 2,8 Hektar und wird durch einen 225 Meter langen Steg in zwei Hälften geteilt. So können in den einzelnen Teilbereichen unterschiedliche Wellen für Anfänger und Profis erzeugt werden. Entlang der Lagune sind weitere kleine Becken zum Aufwärmen und zu Trainingszwecken geplant. Auch Flächen für Zuschauer, zur Erholung, für Techniktraining und Yoga sind vorgesehen. Ein kleines Areal im Süden der Lagune ist für die Technik zur Wellenerzeugung reserviert. 
Im Norden der Lagune soll das zweigeschossige Hauptgebäude stehen. Es enthält Verwaltungsräume, Sanitäranlagen, Räume für Wellness und     Seminare sowie ein Restaurant mit Außenterrasse, das auch externen     Besuchern offensteht und einen guten Überblick über die Anlage     bieten soll. Auf dem Vorplatz können zum Beispiel Mitmach-Aktionen für Kinder oder Surfkunst angeboten werden. Nordwestlich des Beckens sollen weitere Sport- und Freizeitaktivitäten möglich werden, vor allem balanceorientierte Sportarten wie „Skate-Pumptrack“, Skater-Bowl, Klettern und Slacklining. Ein professionelles Beach-volleyball-Feld rundet das Angebot ab. Auf einer Anhöhe im Westen und Südwesten des Plangebietes soll der Campingplatz ent-stehen, der ebenfalls privatwirtschaftlich be-trieben wird. Die Anlage orientiert sich an der vorhandenen Topographie und umfasst etwa 70 Plätze für Zelte, Wohnwagen und Wohnmobile und 40 Aufstellplätze für Mobilheime. Die beheizbaren Unterkünfte sind auch     außerhalb der Sommermonate nutzbar. Der Platz soll Touristen auch ohne Nutzung der Surfanlage zur Verfügung stehen. Die Camper haben vom Gelände aus aber einen guten Ausblick auf die künstlichen Wellen im diamantförmigen Becken. 
Rund um die Anlage und den Campingplatz sind weiterhin öffentliche Grünflächen vorgesehen. Auch die Wegeführung um den Elfrather See und entlang der Regattastrecke soll erhalten bleiben. Angesteuert wird das Areal wie bisher über den Charlottering, die Rather Straße und die Parkstraße. Zentrale Anlaufstelle ist der Parkplatz P3 mit rund 310 Stellplätzen. Darüber hinaus könnte der Parkplatz P4 mit 99 Stellplätzen teilweise zur Verfügung stehen. Zur Anbindung des Parkplatzes P3 an den Campingplatz und das Hauptgebäude könnten auch kleine Elektro-fahrzeuge („Golfcaddys“) genutzt werden. Mit dem Rad     ist der Elfrather See ohnehin gut erreichbar. Im öffentlichen Nahverkehr wird die Verlängerung der Buslinie 058 geprüft. Die Technologie zur Erzeugung dynamischer künstlicher Wellen, die in  Krefeld zum Einsatz kommen soll, stammt vom Unternehmen Wavegarden. Die Wellenhöhe variiert zwischen einem halben Meter und 1,95 Metern, dadurch werden sowohl Anfänger als auch Profis ange-sprochen. In den Becken können bis zu 1000 Wellen pro Stunde erzeugt werden. „Wir  freuen uns ganz besonders über dieses Projekt in Deutschland, wo der Surfsport immer beliebter wird, Wellen aber knapp sind. Surfer müssen oft viele Kilometer bis zum nächsten Ozean zurücklegen. Mit Wavegarden haben wir es geschafft, eine nahezu perfekte Surfstrand-Umgebung mit einem breiten Spektrum an konsistenten und ozeanähnlichen Wellen für alle Altersklassen (Stadt Krefeld)

Quelle: Stadt Krefeld

-----------------------------------------------------------


 

 

 

 

 

Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020 
5. Mai bis 11. Oktober 2020

Kamp-Lintfort erfindet sich gerade neu. Früher Klosterdorf, dann Zechenstadt, heute Hochschulstandort und bald Austragungsort der Landesgartenschau. Die Laga 2020 ist die große Chance, den notwendigen Strukturwandel auch ökologisch und gartenkünstlerisch zu gestalten.Die Landesgartenschau ist ein ambitioniertes Großprojekt für städtebaulichen Wandel, das noch weit nach 2020 in Kamp-Lintfort und der gesamten Region wirken wird!
Die Laga Kamp-Lintfort 2020 ist die 18. Veranstaltung dieser Art in Nordrhein-Westfalen. Sie gibt es in NRW seit den 1980er Jahren, Vorgänger wie beispiels-weise in Grefrath schon in den 1970ern. Mittlerweile schreibt das Landwirtschafts-ministerium sie im Drei-Jahres-Rhythmus aus. Sie bieten attraktive Pflanzungen und gärtnerisches Knowhow, sind heute aber vor allem als tragfähiges Instrument der Stadtentwicklung geschätzt. Gartenschauen sind grüner Motor der städtebaulichen, touristischen und regionalwirtschaftlichen Veränderung, mit dem urbane Lebensräume in Zeiten des Klimawandels ökologisch nachhaltig gestaltet werden können auch in Kamp-Lintfort und der Region. Hier wird der Strukturwandel von der Bergbaustadt in eine moderne Wohn- und Hochschulstadt über die Entwicklung des neuen Zechenparks als „Grünes Rückgrat“ erfolgreich weitergeführt.
Die Landesgartenschau 2020 lädt dazu ein, auch mehr als nur einen Tag in Kamp-Lintfort zu verbringen! Freuen Sie sich mit uns darauf!
Kern einer jeden Landesgartenschau ist es, Blumen, Gärten und Natur zu zeigen. Schön, trendig und zukunftsweisend. So ist das auch bei uns in Kamp-Lintfort. Bereits jetzt ist zu sehen: Die Stadt verändert sich. Die „Weißen Riesen“, drei Problem-Hochhäuser in der Innenstadt, wurden abgerissen. Dort steht längst das Einkaufszentrum EK3 und steigert die Attraktivität als Einkaufsstadt. In Planung: ein Bahnhof. 2021 soll die Niederrhein-Bahn hier einfahren, schon zur Landesgartenschau sollen einzelne Züge rollen. Das bedeutet: Ein wichtiger Anschluss ans landesweite Streckennetz – und besonders wichtig für die Zukunft der grünen Hochschulstadt.
Als ehemalige Zechenstadt ist Kamp-Lintfort sehr dem Bergbau verbunden. Bereits jetzt sind das „Haus des Bergmanns“ und der „Lehrstollen“ attraktive Reiseziele für Besucher, die gern mehr zum Bergbau und den damaligen Lebensalltag wissen wollen. Auch während der Landesgartenschau wird dieses Thema ein zentraler Bestandteil von Führungen und Ausflügen sein, und das künftige Zentrum für Bergbautradition ein Teil des Landesgartenschaugeländes. Bestand-teil des großen Landesgarten-schauparks wird zudem die Kamp-Lintforter Spiel- und Tieroase, kurz Kalisto, sein. Dort bieten sich naturnahe Spiel-, Erlebnis- und Erholungsmöglichkeiten. Im rund 1,5 Hektar großen Tiergehege werden sowohl heimische als auch andere Haus- und Nutztiere gezeigt. Ein Streichelgehege wird die kleinen Gäste besonders begeistern! Für alle Wissbegierigen bietet das Green FabLab der Hochschule Rhein-Waal auf dem Landesgartenschaugelände einen Treff-punkt. Ein offenes Haus, in dem nicht nur klassisch Forschung und Lehre betrieben wird. Events und kulturelle Veranstaltungen für alle Altersklassen runden das gesamte Angebot der Landesgartenschau ab.

Quelle: www.kamp-lintfort2020.de 

-------------------------------------------------------
Biergärten, Cafés und Restaurants 
Outdoor ist "IN"

Biergärten, Cafés und Restaurants haben wieder geöffnet. Am Niederrhein gibt es viele einladende Lokale, die  man auch mit dem Fahrrad aufsuchen kann, zum Beispiel: 

Stadtwald Biergarten, Hüttenallee 108, 47800 Krefeld
Enzo Gastronomia, Hüttenallee 70, 47800 Krefeld
Restaurant Feltgenhof, Krefelder Str. 244, 47447 Moers
Biergarten Mühlenweide, Dammstr. 1D, 47119 Duisburg 
"Aschlöksken", Gartenwirtschaft Schwenke, Am Hasselberg 290, 40489 Düsseldorf
Zum Fischelner Burghof, Marienstraße 108, 47807 Krefeld
Galerie Burghof, Burgallee 1, 40489 Düsseldorf
Rhine Side, Am Zollhof 6, 47829 Krefeld
Villa Rheinperle, Villenstr. 2, 47229 Duisburg 
Ziegenpeter am Rheinpark, Liebigstr. 70, 47053 Duisburg 
Haus Rheinblick, Niederhalener Dorfweg 3, 47199 Duisburg
Tüschenbroicher Mühle, Gerderhahner Str. 1, 41844 Wegberg
Café Kosmopolit, Lindenstr. 7, 47798 Krefeld 

------------------------------------------------------------

Liebe Leserin, lieber Leser!
Bitte informieren Sie sich zu allen Veranstaltungen -  bei den entsprechenden Veranstaltern - ob diese auch stattfinden.

-------------------------------------------------------


Die Schlossgärten von Arcen
Kunst unter freiem Himmel

Die Schlossgärten Arcen im malerischen Dorf Arcen, direkt an der deutsch-niederländischen Grenze bei Venlo, gehören zu den vielseitigsten Blumen- und Pflanzenparks Europas. Genießen Sie 32 Hektar voller Düfte und Farben, einzigartige Gärten, historische Parkanlagen und ein Schloss aus dem 17. Jahr-hundert! Sweetlove in den Schloss-gärten ArcenÜberraschende Skulpturen mit einer Botschaft. In dieser Gartensaison über-raschen die Schlossgärten Arcen mit einer ganz besonderen Ausstellung: einer großen Skulpturenausstellung des Künstlers William Sweetlove, inmitten der Gartenwelten, die das Schloss aus dem 17. Jahrhundert umgeben. Sweetlove ist um seine riesigen, farbigen Skulpturen berühmt. Skulpturen von Tieren und Menschen, die ein Attribut wie Gummistiefel, Rucksack oder Wasserflasche tragen. Diese Attribute symbolisieren den Klimawandel und wie die Natur damit umgeht. Ein Thema, das immer aktueller wird. Das fand auch die Eigentümerin der Schlossgärten, die Stiftung ‚Het Limburgs Landschap‘. Die großen, farbenfrohen Skulpturen sind im Umfeld der natürlich grünen Umgebung besonders auffallend. Pop-Art Kunst mit einer Botschaft.
William Sweetlove (1949) ist ein Maler und bildender Künstler, der auf den ersten Blick fröhliche PopArt macht. Wer genauer hin-schaut, erkennt den deutlich gesell-schaftskritischen Charakter. Bei Sweetlove rebellieren die Tiere gegen den Klima-wandel! Riesige rote Hunde tragen Gummistiefel und eine Gruppe geklonter Eisbären begibt sich – bewaffnet mit einer Wasserflasche auf dem Rücken – in den Kampf gegen den Klimawandel. Die Skulpturen tragen Stiefel oder Schuhe, um sich vor der warmen Erdoberfläche zu schützen und einen Rucksack mit Ersatznahrung. Viele der Skulpturen sind mit einer Plastikflasche bewaffnet – ein Symbol der künftigen Wasserknappheit. Das Trinkwasser wird durch Klimaveränderungen immer knapper, so lautet die Botschaft von Sweetlove. Ein aktuelles Thema, das für die Stiftung den Ausschlag gab, diese Aus-stellung in den Schlossgärten Arcen zuorganisieren. Mit seiner Kunst möchte er auf wichtige gesellschaftliche Themen wie den Massenkonsum, die Erderwärmung, den Plastikmüll und die Vernichtung von Flora und Fauna hinweisen und die Diskussion über diese Themen anregen: “Eine Welt ohne Kunststoff ist undenkbar. Der Kunststoff an sich ist nicht das Problem, es liegt an uns selbst, wie wir damit umgehen“. Die Ausstellung kann während der gesamten Gartensaison bis zum 1. November 2020 in den Schlossgärten Arcen besichtigt werden. Die Besucher werden im Park an mehreren Stellen von den Skulp-turen überrascht. 
Schlossgärten Arcen, Lingsforterweg 26, 5944 BE Arcen

 ------------------------------------------------------

Das Open-Air-Kino findet trotz Corona statt

Ab dem 24. Juli beginnt das Freilicht-Kino an der Rennbahn mit festen Sitzplätzen und größerem Biergarten. 

Das Programm:
Fr 24.07. 21:40 Vier auf vier Rädern - Familienausflug ans Ende der Welt 
Sa 25.07. 21:40 Ich war noch niemals in New York
So 26.07. 21:40 ´Bohemian Rhapsody 
Mo 27.07. 21:40 Das perfekte Geheimnis 
Di 28.07. 21:40 Narziss und Goldmund 
Mi 29.07. 21:40 Lindenberg! Mach dein Ding
Do 30.07. 21:40 Enkel für Anfänger
Fr 31.07. 21:30 Bad Boys for Life
Sa 01.08. 21:30 van Gogh - An der Schwelle zur Ewigkeit
So 02.08. 21:30 JOKER
Mo 03.08. 21:30 Die Känguru-Chroniken
Di 04.08. 21:30 Knives out - Mord ist Familiensache
Mi 05.08. 21:30 Nightlife
Do 06.08. 21:25 Das perfekte Geheimnis
Fr 07.08. 21:25 Parasite
Sa 08.08. 21:25 Once upon a time in Hollywood
So 09.08. 21:25 Der Fall Collini
Mo 10.08. 21:20 Best of 2019: Der Junge muss an die frische Luft 
Di 11.08. 21:20 Litte women
Mi 12.08. 21:20 2040 – Wir retten die Welt!
Do 13.08. 21:20 Die Hochzeit
Fr 14.08. 21:15 Downton Abbey
Sa 15.08. 21:15 Fast & Furious: Hobbs & Shaw
So 16.08. 21:15 Vier auf vier Rädern - Familienausflug ans Ende der Welt
Mo 17.08. 21:15 Knives out - Mord ist Familiensache
Di 18.08. 21:15 Der geheime Roman des Monseur Pick
Mi 19.08. 21:15 Als Hitler das rosa Kaninchen stahl
Do 20.08. 21:00 Drei Schritte zu dir
Fr 21.08. 21:00 Hurtigruten - Die schönste Seereise der Welt
Sa 22.08. 21:00 LADIES NIGHT: Dancing Queens
So 23.08. 21:00 ES: Kapitel 2
Mo 24.08. 21:00 Das perfekte Geheimnis
Di 25.08. 21:00 Mamma Mia 2: Here we go again
Mi 26.08. 21:00 Die Känguru-Chroniken
Do 27.08. 21:00 Nightlife
Fr 28.08. 20:50 JOKER
Sa 29.08. 20:50 Parasite
So 30.08. 20:50 Vier auf vier Rädern - Familienausflug ans Ende der Welt

Die Kinokarten können nur online gekauft werden. Der Biergarten öffnet täglich um 18 Uhr. Einlass auf der Tribüne ist ab 19 Uhr. Die Filme starten bei Einbruch der Dunkelheit.

Tickets und Infos unter: swk-openairkino.de




 






 



 

Eine Paddeltour auf der Niers 

Genießen Sie auf einer Nierstour mit dem Kajak, Kanadier oder Schlauchboot den idyllischen Niederrhein. Verschiedene Paddel-Etappen, von Wachtendonk über Geldern und Weeze bis Kessel, mit einer Dauer von einer bis sechs Stunden Paddelvergnügen, stehen dem Wasser-freund zur Verfügung. Verschiedene Boots-arten stehen zur Verfügung: 
2er Kajaks (mit Notsitz für Kind bis 5 Jahre), 4er Kanadier (Lettmann 518), verschiedene Schlauchboote von 8er bis 16er.
Kajak: Das 2er Kajak ist aufgrund seiner bequemen Sitzschale ein sicheres und komfortables Fortbewegungsmittel auf der Niers, welches Sie mit einem Doppelpaddel in Bewegung setzen.
Kanadier: Wer etwas mehr Platz in seinem Boot haben möchte, sollte für seine Nierstour den Kanadier wählen. Durch die eingebauten Sitzbänke haben Sie Platz für bis zu 4 Personen. Im Kanadier paddeln Sie die Niers mit einem Stechpaddeln hinunter.
Schlauchboot: Planen Sie eine Nierstour mit Ihren Freunden, Familie, Betriebsausflug oder anderen größeren Gruppen, dann wählen Sie das Paddelabenteuer mit einem Schlauchboot. In diesem Raftingboot können Gruppen bis 16 Personen gleichzeitig paddeln, lachen und Spaß haben. Durch die Stechpaddel sind mehrere "Kollegen" für den Vortrieb verantwortlich, was automatisch für eine größeren Spaß- und Zeitfaktor garantiert. Info: freizeitexperten.de, Am Schloß Walbeck 31, 47608 Geldern-Walbeck, Telefon: 0 28 31 – 1344849, e-Mail: info@freizeitexperten.de

Quelle: Freiheitexperten

------------------------------------------------------------


ON THE RISE unterstützte die KuFa 

Vier begeisterte HobbyMusiker, die sich mit über 50 einen Traum erfüllt haben, das sind On The Rise. Den Traum einer eigenen Band! Und lieben es! Gespielt werden hauptsächlich Lieder aus ihrer eigenen Jugend. Von Woodstock bis heute!

Quelle: Kulturfabrik Krefeld

----------------------------------------------

Auftakt am Freitag geglückt:

Kulturfabrik öffnet Beach jetzt regelmäßig

Die Kulturfabrik Krefeld e.V. öffnet ab sofort donnerstags bis samstags ihren Beach unter Einhaltung von besonderen, mit dem Gesundheitsamt der Stadt Krefeld abge-stimmten, Hygienemaßnahmen. Donnerstags wird abwechselnd das beliebte Beach Quiz von und mit Robin Lotze sowie die Reihe "Radio KuFa legt auf" stattfinden. Den Auftakt macht bereits morgen (28.5.; 19 Uhr) das erste Quiz. Die Radio-Crew wird sich je Termin den unterschiedlichsten Musikjahrzehnten widmen. Los geht’s hier am 4. Juni mit den  60ern und 70ern. An zwei Freitagen wird es zudem weitere Acoustic-Friday-Konzerte geben.   
Die Termine (Stand 27.5.): 

26.6. 19 Uhr Beach öffnet
27.6. 19 Uhr Beach öffnet
02.7. Radio KuFa legt auf: 90er und 2000er
03.7 19 Uhr Beach öffnet
04.7 19 Uhr Beach öffnet
09.7. 19 Uhr Beach-Quiz von und mit Robin  Lotze *
10.7 19 Uhr Beach öffnet
11.7 19 Uhr Beach öffnet 
* 3 Euro Teilnahmegebühr werden fällig.  

Die Hygienemaßnahmen der Kulturfabrik Krefeld findet man unter:  kulturfabrik-krefeld.de 

Quelle: Kulturfabrik Krefeld

-------------------------------------------------------

Veranstaltungskalender für Familien mit Angeboten für Sommerferien - Kinder- und Familienbüro aktualisiert laufend

Zahlreiche Sommerferien-Aktionen von Einrichtungen, Institutionen und Vereinen hat das städtische Kinder- und Familienbüro unter www.krefeld.de/wasgeht zusammen-gestellt. Ein Blick in den Kalender lohnt sich also für alle, die überlegen, was ihre Kinder unternehmen können oder die gemeinsam mit ihren Kindern losziehen möchten. Hier gibt es sportliche, spannende, unterhaltsame oder wissenswerte Vorschläge, wie Familien die Ferien gestalten können´. auch außerhalb der Ferienzeit bietet der Veranstaltungskalender Tipps und Anre-gungen.

Quelle: www.krefeld.de

---------------------------------------------------------Digitales Kulturfest auf den Dächern & im Bad
Ab Donnerstag 2.7.2020
Krefelder Kultomat   YouTube – 
Da das große Kulturfestival in der Krefelder City Kultur findet Stadt aufgrund der Corona-Epidemie ausfallen musste, hat das Stadtmarketing gemeinsam mit Akteuren aus der Krefelder Kulturlandschaft ein Alternativformat entwickelt: den Krefelder Kultomat – eine Videoserie mit außergewöhnlichen Begegnungen, vielsei-tigen Konzerten und Porträts von vielen interessanten Personen. Vorgestellt werden die Videos mit Dach-Konzerten von Krefelder Musiker*innen, angelehnt an den Geist des Rooftop Concerts von den Beatles – mit ganz unterschiedlichen Panoramen an auch gerne mal außergewöhnlichen Orten. Neben den Musik-Clips ist der Talk im Stadtbad, der das eigentümlich zwischen Retro, Vintage und Lost Place changierende Ambiente des alten Stadtbads als Kulisse für nicht minder außergewöhnliche Gesprächsrunden nutzt, ein zentraler Teil innerhalb der 20 – 40minütigen Filme. Angelehnt an das Format des Talk-o-maten, einen Podcast auf Spotify, indem eine Computerstimme aus dem Off Fragen stellt oder Impulse gibt, treffen im Bad zwei Menschen aus der hiesigen Kultur-Szene – der Begriff ist wie auch schon bei Kultur findet Stadt weit gefasst - unvorbereitet aufeinander. 

2.7.2020  Kultomat im Stadtbad mit Esther Keil (Schauspielerin) und Kerstin Diekers (Café Betreiberin) | Musik – Fabian Küpper | Kulturstände – Tante B und Bärbel Frömming.
9.7.2020 Kultomat im Stadtbad  mit Thomas Jansen (Kreta e.V.) und Mo El Kaddouri (Area Urban Dance) | Musik – Horst Hansen Trio | Kulturstand – Lost places – Luca Platzen.
16.7.2020 Kultomat im Stadtbad  mit Frank Meyer und Robin Derpmann (Take TV) | Musik – Schäng Basius Flönz Rakete | Kulturstand – Wildandchild, Marion Opitz.
23.7.2020  Kultomat im Stadtbad  mit Sandra Franz (NS-Dokumentationsstelle) und Julia Polziehn (Musikschule Krefeld) | Musik – Bella | Kulturstand – Atelier Ettl by Carlos / Carlos Gomes Carreira.
30.7.2020Kultomat im Stadtbad mit Markus Peerlings (Kulturrampe) und Peter Josteit (Kunstverein) | Musik –  Duo mirando al sur | Kulturstand – Hutcouture, Carolin Pomränke.
6.8.2020 Kultomat im Stadtbad  mit Gabriele König (Kulturbeauftragte der Stadt Krefeld)und Jarek Masztalerz (Tubuku) | Musik – Minor Cabinet.
13.8 2020 Kultomat im Stadtbad  mit Peter Gronsfeld (Die Krähen) und Lukas Prangen (Bierchen daheim) | Musik – Musikschule Rhythm matters Alles Cool | Kulturstand – Atelier Grellroth, Diana Rothmeier. 
20.8.2020 Kultomat im Stadtbad  mit Monika Nelles (Künstlerin) und David Werker (Comedian) | Musik –
Musikschule Krefeld | Kulturstand – Glaswerkstatt, Renate Sievers-Weiß.
27.8.2020 Kultomat im Stadtbad  mit Ann-Katrin Roscheck (Journalistin) und Janko Grode (Zeichner) | Musik – DJ Theta Kavka | Kulturstand – laTack-Design, Tina Tack.

Quelle: Kultur in Krefeld 

------------------------------------------------------

Die Schwanenburg in Kleve

Die Schwanenburg ist das Wahrzeichen der Stadt Kleve in Nordrhein-Westfalen nahe der niederländischen Grenze. Sie wurde vermutlich im 11. Jahrhundert durch die Grafen und späteren Herzöge von Kleve auf einem spornartigen Ausläufer des Niederrheinischen Höhenzuges erbaut und ist somit eine der wenigen Höhenburgen am Niederrhein. Ihr Burgberg war namensgebend für die später entstehende Siedlung: Aus Cleef wurde Kleve. Den Namen erhielt sie wegen ihrer Wetterfahne in Gestalt eines großen Schwanes, dessen Flügel die Helmzier des herzoglichen Wappens waren. Die Anlage wurde auch het slot von Cleef genannt, und auch wenn es der Name nahelegt, handelt es sich bei der Schwanenburg nicht um eine Burganlage, sondern um ein durch Umbauten einer Burg im 17. Jahrhundert entstandenes Schloss im Stil des Barocks.
Schwanenburg, Schloßberg 1, 47533 Kleve,

Quelle: www.kleve.de

-----------------------------------------------------------

Zitadelle Wesel

Die Zitadelle Wesel ist die größte erhaltene Festungsanlage des Rheinlands und wurde 1688 bis 1722 in Wesel nach Plänen von Johan de Corbin in Form eines fünfzackigen Sternes angelegt. Sie war der Kern der Festung Wesel.
Das Haupttor der Zitadelle wurde 1718 errichtet. Vermutlich bis zur Mitte des 18. Jahrhunderts wurde sie auf ihrer Süd- und Ostseite mit ausgedehnten Werken verstärkt.
In der Zeit französischer Besatzung von 1805 bis 1814 entwickelten die Franzosen eine rege Bautätigkeit in und an den Festungsanlagen der Stadt sowie der Zitadelle. So errichteten sie in der Zitadelle ein zweigeschossiges Ziegelsteingebäude ohne Unterkellerung, das noch heute Bestand hat - die ehemalige Kaserne VIII. Das Haupttor ist repräsentativ gestaltet. Im südlichen der beiden Flügel befindet sich eine Gefängniszelle, in der unter anderem die elf Schillschen Offiziere auf ihren Prozess warteten.
Heute ist dort das Städtische Museum - Abteilung Schill beheimatet.

Anfahrt: An der Zitadelle, 46483 Wesel 

Weitere Informationen (Quelle): https://www.wesel-tourismus.de/mark/themen/zitadelle-wesel/ 

------------------------------------------------------------
Kloster Kamp 

1123 als erste deutsche Zisterzienserabtei gegründet. Seit Mitte der 1950er Jahre einige Jahrzehnte von den Karmelitern genutzt, seit 2003 in Trägerschaft durch den Verein "Geistliches und Kulturelles Zentrum Kloster Kamp e. V.".
Die weit sichtbare Abteikirche mit zwei markanten Türmen und dem typischen Dachreiter zeigt einen gotischen Chorraum mit einem „Neubau" von 1700. Sie beherbergt zahlreiche Kunstschätze.
Der berühmte barocke Terrassengarten mit den Orangerien, das Museum Kloster Kamp, der Gewölbekeller, sowie der Klosterladen und das Spenden-Café laden zum Besuch ein.
Kunstausstellungen sind im Museum, Gewölbekeller und (während der Sommermonate) auch in der Orangerie ausgestellt. 
Kulturelle Veranstaltungen wie das Kammermusikfest Kloster Kamp, die Kamper Konzerte, Freilichttheater auf dem Abteiplatz, Kamper Nacht, Abende für Genießer, Adventmarkt finden weithin großen Anklang.

Anfahrt: Geistliches und Kulturelles Zentrum Kloster Kamp, Abteiplatz 13, 47475 Kamp-Lintfort 

https://www.kloster-kamp.eu/zentrum/wissenswertes