Wir am Niederrhein
Erlebe Deine Freizeit

Botanischer Garten Krefeld 
 

Am Rande des Schönwasserparks liegt der Botanische Garten, der sich seit 1927 bis 1928 aus einem kleinen Schulgarten zu einer vielfältigen, attraktiv gestalteten Anlage entwickelte. Heute wachsen im Botanischen Garten - in wissenschaftlichen Abteilungen und Themengärten - rund 5.000 Pflanzen-arten aus aller Welt. Europäische, amerikanische und asiatische Laubgehölze und Nadelbäume bilden den äußeren Rahmen der 3,6 ha umfassenden Gartenanlage. Neben dem Rosengarten mit rund 150 Rosensorten sind je nach Jahreszeit Rhododendronbereiche, Alpinum und der Apothekergarten mit Heil- und Giftpflanzen die Hauptanziehungspunkte im Freiland. Zahlreiche Prachtstauden entfalten vom zeitigen Frühjahr bis spät in den Herbst hinein ihre Blüten und vielfältige Wechselbepflanzungen mit Frühjahrsblühern und Sommerblumen geben Anregungen für den heimischen Garten. Streng nach Pflanzenfamilien geordnet stehen heimische und nichtheimische Wildpflanzen in übersichtlichen Beeten in der Systematischen Abteilung und die Biologische Abteilung zeigt Beispiele für Anpassungserscheinungen von Pflanzen an ihre Umwelt. Besonders sehenswert ist der Niederrheinische Bauerngarten, in dem die Beete traditionell geometrisch angeordnet und von kleinen Buchsbaumhecken gesäumt sind. Zu Figuren geschnittener Buchsbaum, Obst, Gemüse, Kräuter und Blumen fügen sich zu einem harmonischen Gesamtbild zusammen. Vom Bauerngarten aus hat man bereits einen guten Blick auf das 1997 errichtete Schaugewächshaus. Hier wächst eine Auswahl der im nordamerikanischen Raum beheimateten Familie der Kakteen zusammen mit wasserspeichernden Pflanzen aus den Trockengebieten Südamerikas und Afrikas. Außerdem wird ein Ausschnitt aus der Flora der Kanarischen Inseln und des Mittelmeerraumes gezeigt. Der Botanische Garten ist täglich von 8 bis 18 Uhr (April bis Oktober) bzw. von 9 bis 15/ 12 Uhr (November bis März). Nähere Informationen und Informationsbroschüren zum Download finden sich auf der Internetseite der Stadt Krefeld.

Quelle: Stadt Krefeld

------------------------------------------------------------

Auf den Routen des Nieder-rheinischen Radwandertages

Mehr als 70 Radrundstrecken zwischen 30 und 70 Kilometern führen beim jährlichen "Niederrheinischen Radwandertag an Rhein und Maas" mit einem gekennzeichneten Streckennetz von insgesamt 2.500 km durch 72 Städte und Gemeinden. Auch familienfreundliche Kurzstrecken zwischen 20 und 36 Kilometern werden angeboten. Für die Strecken werden von der Stadt Krefeld Radwanderkarten als PDF-Datei und GPX-Tracks angeboten, die heruntergeladen und in das eigene Navigationssystem eingespeist werden können. Dabei werden auch Themenrouten angeboten. Die Route 39 zwischen Kamp-Lintfort und Neukirchen-Vluyn ist ca. 36 Kilometer lang und bietet Sehenswertes zur „Industriekultur am Niederrhein“. Über einhundert Jahre hat die Bergbautradition Menschen, Städte und Mentalitäten geprägt. Die beiden Städte bieten Entdeckungsreisen zu spannenden Orten der Industriekultur wie beispielsweise das Museum „Haus des Bergmanns“ und den Lehrstollen, beides in Kamp-Lintfort, oder das Hallenhaus auf der „Halde Norddeutschland" in Neukirchen-Vluyn an. Die grenzüberschreitende Route 111 zwischen Wassenberg, Vlodrop (NL) und Montfort (NL) ist ca. 45 km lang. Hier radelt man „Auf den Spuren der Kulturgeschichte entlang der deutsch-niederländischen Grenze“. Zahlreiche Schlösser, Burgen und Kirchen liegen am Wegesrand. Die Tour führt u.a. durch das bekannte Spargeldorf Effeld und durch die Nationalparkregion „De Meinweg“. Wassenberg mit seiner ehemaligen Burg (heute Hotel-Restaurant) und dem weithin sichtbaren Bergfried ist der Ausgangspunkt dieser spannenden Tour. Die familienfreundliche „Schloss- und Klosterroute“ zwischen Erkelenz und Wegberg ist ca. 29 Kilometer lang, Die Route 112 führt u.a. am Schloss Tüschenbroich vorbei. Die im 8. Jahrhundert errichtete Wasserburg ist heute eine Ölmühle. Die aus dem 17. Jahrhundert stammende Ulrichskapelle ist angegliedert. Ein weiteres kulturelles Highlight ist das in der Nähe von Erkelenz liegende ehemalige Kreuzherrenkloster Haus Hohenbusch. Das weitläufige historische Anwesen bietet heutzutage den Rahmen für zahlreiche kulturelle und sportliche Veranstaltungen.

Weitere Informationen gibt es bei der Stadt Krefeld, Marketing und Stadtentwicklung, Von-der-Leyen-Platz 1, 47798 Krefeld, Telefon 02151/ 86-1508,
www.krefeld.de

------------------------------------------------------------


Museum Insel Hombroich in Neuss

Ein Ort für Kunst in der Natur    

Gleichberechtigt sollten Kunst und Natur auftreten, so hatte es der Düsseldorfer Kunstsammler Karl-Heinrich Müller ge-wünscht, als er das riesige Areal mit altem Baumbestand, weiten Wiesen zwischen Wasserläufen und einer klassizistischen Villa fand und erwarb. Zusammen mit den Künstlern Gotthard Graubner, Erwin Heerich und Anatol Herzfeld gestaltete er es zu einer Idealwelt für seine Kunstsammlung und eröffnete sie 1987 für das Publikum.
Der künstlerische Beitrag Heerichs sind    große Skulpturen, ausgeführt als Aus-stellungspavillons, die einzeln in der gestal-teten Landschaft stehen. Hierin finden Werke der Moderne Platz, geordnet nach ihren Schöpfern. Lovis Corinth, Alexander Calder und Hans Arp sind ebenso präsent wie Henri  Matisse, Yves Klein und Kurt Schwitters. Daneben immer wieder die bekannten Kissenbilder von Gotthard Graubner, der in Hombroich ebenso sein Atelier hatte wie, bis heute, der Bildhauer Anatol Herzfeld. Dessen Atelier ermöglicht den Besuchern den offenen Blick in einen künstlerischen Arbeitsprozess.
Alle Kunstwerke wurden entweder für diesen speziellen Ort erstellt oder von Graubner selbst dauerhaft so angeordnet, wie sie nun vorzufinden sind. Das bleibt die einzige Vorgabe der Museumsgestalter. Beschrif-tungen und Erläuterungen zu den Werken sucht der Besucher vergebens. Das Ziel ist eine unvermittelte, direkte Begegnung von Mensch und Kunst in der Natur. Das Zwischenziel jedes Entdeckers dürfte aber das Museumscafé sein, das ebenso außergewöhnlich ist wie das gesamte Museum. Die Mahlzeiten sind im Eintrittspreis inbegriffen, die Auswahl ganz dem naturnahen Ort zwischen Obstbäumen und wilden Kräuterwiesen angemessen.
In den Neunziger Jahren ergänzte Kunstsammler Müller das Museum Insel Hombroich durch den Ankauf der ehe-maligen „Raketenstation“ der NATO und des Kirkeby-Feldes im nahen Umkreis. Während auf dem Kirkeby-Feld nun auch Wechselausstellungen Platz finden, beein-druckt die Raketenstation in Ergänzung zur Insel weniger mit Naturreichtum als mit dem Gebäudeensemble. Den Hangars und Bunkern der ehemaligen Militärbasis wurden moderne Gebäude namhafter Architekten wie       Àlvaro Siza an die Seite gestellt. Hier leben und arbeiten heute       Künstler, finden Ausstellungen Raum und können, wie im Gästehaus „Kloster“, auch Besucher ihren Kurzurlaub verbringen.  
Museum Insel Hombroich, Minkel 2, 41472 Neuss, Tel. +49 (0) 2182 887 40 00
Öffnungszeiten
April - September
Mo - So 10 - 19 Uhr
Oktober - März
Mo - So 10 - 17 Uhr

Quelle: nrw-tourismus 

------------------------------------------------

Wassersport- und Freizeitanlage am Töppersee

Freizeitspaß im und am Wasser bietet die Wassersport- und Freizeitanlage am Toeppersee in Duisburg-Rheinhausen. Auf dem Gelände der Wassersport- und Freizeitanlage wird aktive Freizeitgestaltung groß geschriebenDie Hauptattraktion für Eltern und Kinder ist die Wasserski- und Wakeboardseilbahn, die große und kleine Wassersportler über den See und Profis auch über die Sprungschanze zieht. Hier können Wasserski- und Wakeboardkurse gebucht werden. Der Wasserskikurs für Anfänger wird für Einzelpersonen oder Gruppen täglich angeboten und von Diplomsportlehrern und Fachpersonal durchgeführtAber auch die vielen weiteren Freizeitaktivitäten versprechen Familien eine Menge Spaß und lassen keine Langeweile aufkommen. Mit den 15 Original Berg-Go-Karts können Eltern und Kinder das Gelände rund um den Töppersee erkunden. Es stehen Ein- und Zweisitzer Go-Karts zur Verfügung und für die Kleinsten gibt es sogar zusätzliche Anhänger - da ist der Familienausflug gesichert. Eine Pit Pat Anlage der Wassersport- und Freizeitanlage am Töppersee- umgangs-sprachlich auch Tisch-Billard genannt - bietet Eltern und Kindern an 18 Tischen Spaß. Vier verschieden farbige Kugeln müssen über die Hindernisse gelenkt werden. Hierbei muss man mit einem Queue wie beim Billard die Kugel ins Loch befördern. 
Die Minigolfanlage mit 18 Bahnen ist eine weitere Möglichkeit für Familien sich im Freien die Zeit zu vertreiben oder auch die Trampolinanlage auf der schon die Allerkleinsten einen Riesenspaß haben. Auf acht Sprungplätzen werden die tollsten Hüpfer von Kleinen und auch Großen vorgeführt. Die Anlage bietet einen Sicherheitsstandard nach GS. Die Beachvolleyballplätze locken Mann-schaften mit wettkampfgerechten Maßen. Sie können für Turniere aber auch für Einzelspiele angemietet werden. 
Und wer nach all diesen Aktivitäten Hunger und Durst bekommen hat, kann sich im großen gemütlichen Biergarten der Wassersport- und Freizeitanlage Töppersee niederlassen und aus einem reichhaltigen Angebot wählen.

Quelle: www.toeppersee.de

 

 

 

 

 

DAS GROSSE SCHLAGERFEST XXL - Die Party des Jahres 2021

Er ist das Gesicht des deutschen Schlagers und setzt als Showmaster immer wieder neue Maßstäbe: Florian Silbereisen steht wie kein anderer für den jungen deutschen Schlager und bringt die Fanherzen gleich reihenweise auf Touren. „Das große Schlagerfest“ ist die erfolgreiche Tournee zu den großen ARD-/ORF-TV-Shows, die seit über 25 Jahren ein Garant für unvergessliche Abende mit fantastischen Künstlern und spektakulären Bühnenshows sind. Präsentiert wird DAS Konzert-Erlebnis auf einer neuen, spektakulären Bühne, die die Besucher noch näher an die Stars bringt. Und nicht nur im großen Partybereich direkt vor der Bühne heißt es auch für „Das große Schlagerfest. XXL“ wieder „Mitsingen! Mitfeiern!“. Ein unvergesslicher Abend ist allen Schlagerfans bei der Tournee des Jahres garantiert. DAS GROSSE SCHLAGERFEST XXL präsentiert von Florian Silbereisen kommt am 22. April 2021 auch in die YAYLA ARENA nach Krefeld.

Quelle: Semmel, Bild: Hubert Burda Media_flickr

------------------------------------------------------------

Liebe Leserin, lieber Leser!

Bitte informieren Sie sich zu allen Veranstaltungen -  bei den entsprechenden Veranstaltern - ob diese auch stattfinden.

-------------------------------------------------------


Kunstpalast in Düsseldorf 

Das Museum Kunstpalast in Düsseldorf zeigt noch bis zum 27. September 2020 die  Ausstellung Untold Stories von Peter Lindbergh (1944–2019). Die Ausstellung Untold Stories ist die erste von Peter Lindbergh selbst kuratierte Werkschau. Der 1944 geborene und in Duisburg aufgewachsene Fotograf hat zwei Jahre an der Präsentation gearbeitet. Lindberghs Zusammenstellung von 140 Arbeiten aus den frühen 1980er-Jahren bis heute ermöglicht einen eingehenden Blick auf sein umfangreiches Œuvre und lädt zum Entdecken vieler bislang unerzählter Geschichten ein. Bitte buchen Sie für den Besuch der Ausstellung „Peter Lindbergh. Untold Stories“ Tickets und zusätzlich kostenlose Zeitfenstertickets im Online-Shop des Museums, da Sie andernfalls wegen des großen Besucherinteresses an manchen Tagen mit Wartezeiten am Eingang rechnen müssen.
www.kunstpalast.de

Kunsthalle in Düsseldorf

Die Kunsthalle in Düsseldorf zeigt vom 5. September bis zum 1. November 2020 Surprize, eine Ausstellung der Stipendiat*innen des BEST Kunstförderpreises. Erstmalig bringt die Kunsthalle Düsseldorf zum 10-jährigen Jubiläum des BEST Kunstförderpreises die Preisträger*innen aus den Jahren 2010 bis 2020 in einer Gruppenausstellung zusammen. In der Reihe der Stipendiat*innen finden sich zahlreiche Künstler*innen, die sich nach ihrem Abschluss bereits einen Namen als aufstrebende Talente in der Kunstwelt gemacht haben. Auch in den jüngeren Jahrgängen finden sich vielversprechende Nachwuchskünstler*innen, die aktuell an der Kunstakademie studieren. So treffen in der Ausstellung verschiedenste Positionen zusammen, die aufgrund ihrer ästhetischen Unterschiede in einen überraschenden Dialog eintreten. 
www.kunsthalle-duesseldorf.de

Kaiser-Wilhelm-Museum Krefeld

Auch die Kunstmuseen in Krefeld sind geöffnet. Im Kaiser-Wilhelm-Museum ist die Ausstellung Ignacio Uriarte „Den Zufall ordnen. Sammlungssatellit 5#" bis zum 22.11.2020 zu sehen. Kunst birgt immer den Blick des Künstlers auf die Welt und den Versuch sie zu begreifen, darzustellen oder zu ordnen. Für den Sammlungs-satelliten #5" haben die Kunstmuseen Krefeld den in Krefeld geborenen Künstler Uriarte eingeladen, seinen ganz persönlichen Blick auf die Sammlung zu werfen und aus dieser Auseinandersetzung eine Ausstellung zu realisieren. "Den Zufall ordnen" ist gespickt mit autobiografischen Verweisen des Künstlers. Sie ist eine Hommage Uriartes an diejenigen Künstler in der Krefelder Sammlung, die seine Kunstpraxis prägten.   

Haus Esters in Krefeld
 

Haus Esters zeigt bis zum 21. März 2021 Sharon Ya'ari „The Romantic Trail and the Concrete House”. Welche Brüche und Risse entstehen, wenn gesellschaftliche Vision und Alltag aufeinandertreffen? Wie setzen sich formale und ideelle Einflüsse in einer anderen Lebensrealität fort? Solchen Fragen geht der israelische Fotograf Ya'ari in seiner für Haus Esters entwickelten Ausstellung nach, die gleichzeitig seine erste Einzelausstellung in Deutschland ist.
kunstmuseeumkrefeld.de

Duisburg:
MKM Museum Küppersmühle

Das Museum Küppersmühle bleibt über den Sommer geschlossen. Diesmal aber aus einem positiven Anlass. Im Sommer werden die finalen Bauarbeiten am Neubau des Museums durchgeführt. Informationen zum genauen Termin für die Eröffnung des Erweiterungsbaus (geplant Herbst 2020) werden rechtzeitig bekanntgegeben. Während der Schließung des Museums bietet der Museumsdirektor Walter Smerling auf der Internetseite eine virtuelle Tour durch die Sammlung an.
www. museum-kueppersmuehle.de

Lehmbruck Museum

Das Lehmbruck Museum in Duisburg -Zentrum internationaler Skulptur - zeigt noch bis zum 20.9.20 die Retrospektive "Lynn Chadwick, Biester der Zeit". Fantasievoll, poetisch, unheimlich und fremdartig: In Lynn Chadwicks (1914-2003) plastischem Werk verbinden sich widersprüchliche Assoziationen zu einem stimmigen Gesamtwerk. Die Retrospektive würdigt die Bedeutung Chadwicks als einen der wichtigsten britischen Bildhauer der Nachkriegszeit. Mit rund 70 plastischen Werken sowie zahlreichen Zeichnungen und Grafiken zeigt sie die beeindruckende Werkentwicklung des Künstlers, der wegweisend für die britische Nachkriegsmoderne war.

www.lehmbruckmuseum.de

Langen Foundation in Neuss

Die Langen Foundation zeigt vom 7.9.20 bis 18.4.21 die Ausstellung Alicja Kwade "Kausalkonsequenz". Die Arbeiten Alicja Kwades basieren auf Konzepten von Raum, Zeit, Wissenschaft und Philosophie. Es sind vornehmlich skulpturale Objekte, öffentliche Installationen im Außenraum, aber auch Video- und Fotografiearbeiten. Eine besondere Bedeutung haben für Kwade pure Materialien wie Gold, Kupfer, Kohle, Stein und Holz, sowie symbolisch aufgeladene Alltagsgegenstände wie Uhren und Lampen als Verweis auf Aspekte von Zeit, Energie und Materie. Sie kombiniert diese elementaren Materialien und kulturell geprägten objects trouvés in ihren konzeptuell-präzisen und immer auch poetisch-magischen Anordnungen. Es gelingt ihr dabei das scheinbar Offensichtliche als trügerisch vorzuführen und die Wahrnehmung des Betrachters zu irritieren. 

www.langenfoudation.de 

------------------------------------------------------------




 

 



 






 



 

Niederrheinisches Freilichtmuseum

Das Niederrheinische Freilichtmuseum Dorenburg in Grefrath ist ein Freilichtmuseum für bäuerliche und handwerkliche Kultur des mittleren Niederrheins. Rund um die Dorenburg in Grefrath wurden verschiedene Gebäude aus der Region aufgebaut. Die Dorenburg, ein von einem Wassergraben umfasstes Herrenhaus mit L-förmigem Grundriss, liegt in der Mitte des Museumsgeländes. Im Burggebäude selber sind Ausstellungsstücke zur bürgerlichen und adligen Wohnkultur des Niederrheins zu sehen. Im Obergeschoss werden Sonderausstellungen zu volkskundlichen Themen mit regionalem Bezug gezeigt. Die Geschichte der alten Wasserburg lässt sich bis zum Jahr 1326 zurückverfolgen. Die Burg gilt als typisches Beispiel eines niederrheinischen Adelssitzes aus der Zeit vor dem Dreißigjährigen Krieg. Im 14.Jahrhundert regierten hier die Herren von Wachtendonk. Im Niederrheinische Freilichtmuseum werden Kultur und Geschichte des Niederrheins lebendig. Erkunden Sie die Dorenburg, die Hofanlagen mit ihren Fachwerkhäusern und die Werkstätten. Erfahren Sie, wie hier in früherer Zeit gelebt, gewohnt und gearbeitet wurde. Entdecken Sie das Leben am Niederrhein in seinen verschiedenen historischen Facetten: Architektur und Landschaft sowie die Traditionen, Wirtschafts- und Lebensweisen der Menschen aus der Region. Etwas ganz Besonderes ist das Spielzeugmuseum: Hier können Sie Spielzeug aus drei Jahrhunderten entdecken, besonders typisches, wertvolles oder seltenes, aber auch unbekanntes, selbstgemachtes und überraschendes. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch historische Spielwelten und tauchen Sie ein in die Welt des Spielens! Mit einem virtuellen Rundgang können Sie sich auf der Internetseite einen ersten Überblick über das Museum verschaffen und sich über Öffnungszeiten, Eintrittspreise und das große Angebot an museumspädagogischen Programmen und Führungen informieren. Vor Ort können Sie das Niederrheinische Freilichtmuseum mit der Museumsapp erkunden. Nutzen Sie dazu den Entdeckermodus der App und lassen Sie sich interessante Objekte und Orte in Ihrer Nähe anzeigen. Der QR-Scanner der App ermöglicht Ihnen außerdem, gezielt zu ausgewählten Ausstellungsstücken und -bereichen Informationen abzurufen. Die Museumsapp ist unter dem Titel Freilichtmuseum Niederrhein für Android- und iOS-Geräte kostenlos in den entsprechenden App-Stores erhältlich. Ist die App einmal mit ihren Inhalten auf dem Endgerät installiert, ist kein aktiver Internetzugang mehr notwendig. Um den Entdeckermodus nutzen zu können, gestatten Sie der App bitte Zugriff auf Ihren Standort. 

Quelle: Kreis Viersen

------------------------------------------------------------

Deutsche Oper am Rhein 

Wir spielen wieder für Sie! Der Vorverkauf für unsere Vorstellungen bis Ende Oktober hat begonnen – ab 11. September gibt's im Opernhaus Düsseldorf und im Theater Duisburg wieder Oper und Ballett! Wir freuen uns darauf, Ihnen einen Spielplan vorstellen zu dürfen, der mit vielen neuen Stücken, Erzählformen und Formaten auf die aktuelle Situation reagiert - schwungvoll, unter-haltsam, verblüffend und intensiv. Insbesondere dem Neustart des Ballett am Rhein unter der Leitung von Demis Volpi blicken wir mit Spannung entgegen. Die Compagnie hat sich in der Ausnahmesituation der vergangenen Wochen und Monate neu formiert und lädt nun das Publikum in beiden Städten zum „First Date“ ein. Damit Sie sich bei diesen „Ersten Begegnungen“ – wie auch bei allen anderen Vorstellungen und Konzerten - rundum wohl und sicher fühlen, haben wir ein detailliertes Schutz- und Hygienekonzept erarbeitet und tun alles dafür, dass Sie sich bei uns in einer gastlichen und angenehmen Atmosphäre entspannen können. Auch darüber berichten wir in diesem Newsletter. Wir können es kaum erwarten Sie wiederzusehen!

A First Date
Episode 1-3 Erste Begegnungen 11.9.-21.10.2020
Comedian Harmonists in Concert
11.9.-29.12.2020
Der Kaiser von Atlantis - Viktor Ullmann
19.9.-19.11.2020

Quelle: Deutsche Oper am Rhein

 

------------------------------------------------------------

Am weiten Strand der Xantener Nord- und Südsee 

Direkt vor den Toren der Kulturstadt Xanten liegt ein Naherholungsgebiet, das mit Recht als „Allround-Freizeitparadies“ bezeichnet werden kann - das Freizeitzentrum Xanten. An der Xantener Nord- und Südsee, zwei miteinander verbundene Binnenseen, finden Sie auf rund 250 Hektar Wasserfläche ein nahezu unbegrenztes Wassersportangebot. Die attraktiven Hafenanlagen mit Gastrono-mie, das Natur-Strandbad „Xantener Süd-see"  die benachbarte Wasserski-Anlage und die ganzjährig geöffneten Saunaland-schaft „FinnWell“ bietet Ihnen als Kurzurlauber oder Tagestourist ein abwechslungsreiches Pro-gramm - Urlaubs-Flair fast vor der eigenen Haustüre. Wohl nirgendwo in Nordrhein-Westfalen findet sich sonst ein Areal, das auf so kompakter Fläche eine so große Vielfalt an Betätigungsmöglichkeiten im Wassersport und zur Naherholung bereithält. Die Xante-ner Nordsee ist ein Eldorado für Skipper und Surfer. Sie bietet ein riesiges Wassersport-revier für Freizeitkapitäne, Segler, Surfer, Taucher, Angler, Wanderer, Radfahrer und Naturliebhaber. 

Quelle: Freizeitzentrum Xanten InfoCenter

----------------------------------------------

Phantasialand:

Das Phantasialand ist ein Freizeitpark in Brühl bei Köln. Mit knapp 2 Millionen Besuchern ist er der am dritthäufigsten besuchte Freizeitpark Deutschlands. In sechs Themenbereichen bietet das Phantasialand zahlreiche Fahrgeschäfte und Shows. Die reguläre Saison dauert von Ende März bis Anfang November; in den Wintermonaten öffnet der Park für einige Wochen mit einem speziellen Winter-programm. Mit einer Betriebsfläche von ungefähr 28 Hektar, von denen der eigentliche Park (ohne Parkplätze und Hotels) etwa 12 Hektar belegt, gehört das Phantasialand flächenmäßig eher zu den kleineren Themenparks.
Das Phantasialand wurde am 30. April 1967 eröffnet und bis heute stetig weiterentwickelt. Das Phantasialand wurde am 30. April 1967 eröffnet und bis heute stetig weiterentwickelt. Der Themenbereich Berlin lädt in das historisches Berlin mit dem nostalgischen Flair des frühen 20. Jahrhunderts; Prachtstraße und Kaiserplatz ein. Der Wellenflug bietet als Hauptattraktion in Berlin ein Kettenkarussell mit auf die Fahrt abgestimmten Wasserfontänen. Familien- und kinderfreundlich sind auch viele andere Angebote wie das nostalgische, zweistöckige Pferdekarussell, Bolles Riesenrad und Wolke’s Luftpost. 

Mexico vermittelt dem Besucher mit dem Plaza Mariachi mit seinen mexikanischen Gebäuden, der Felslandschaft von Chiapas, der Azteken- und Maya-Kultur das südamerikanische Lebensgefühl. Das Colorado Adventure bietet eine familientaugliche Fahrt im Vekoma Mine Train in einem Lorenzug durch eine Wild-West-Landschaft, teilweise im Dunkeln. diese Achterbahn diese Achterbahn eingeweiht von Michael Jackson, trug bis 2012 den Spitznamen „Michael Jackson Thrill Ride“.  Das Chiapas ist eine Wasserbahn mit Abfahrten und Themenfahrt-Elementen, sowie Rückwärts-fahren und der weltweit steilsten Abfahrt auf einer solchen Wildwasserbahn. 
China Town entführt Sie mit seinen traditionellen chinesischen Gebäuden, Pagoden und Gärten in die Welt Chinas. Mystery bietet mit dem mittelalterlichen Dorf Klugheim und mit seiner nordischen Symbolik, den Basaltgebirgen und düsteren Burgkomplen eine mystisch-dunkle Atmosphäre. Hauptattraktion ist die 2016 eröffnete Höchstgeschwindigkeits-Achter-bahn Taron mit zwei Beschleunigungs-strecken durch Klugheim und das Basaltgebirge, die in der zweiten Beschleunigungsstrecke den Zug auf die Maximalgeschwindigkeit von 117 km/h beschleunigt. Familientauglicher ist eine Fahrt mit der Raik, eine Bahn mit Vorwärts- und Rückwärtsfahrt. Eine weitere Attraktion ist der Mystery Tower, ein 64 Meter hoher Fallburm. Fantasy ist eine verspielte, kindgerechte Fantasiewelt rund um das Volk der Wuze in Wuze Town und Baumbergen am Mondsee. Deep in Afrika bietet Ihnen eine Savannen- und Regenwaldlandschaft mit westafrikanischen Lehmbauten. Hauptattraktion in diesem Themenbereich ist die Black Mamba. Sie gehört zu den teuersten Achterbahn-Projekten  Deutsch-lands und wurde 2006 eröffnet. Die Hochgeschwindigkeits-Achterbahn führt durch eine afrikanische Dschungellandschaft und ist die erste Achterbahn mit Inversionen im Park. In sechs lebendigen Themenwelten genießen Sie im Phantasialand mit der ganzen Familie Urlaubsfeeling pur, erleben Fahrspaß auf einzigartigen Attraktionen, staunen über faszinierende Shows und entdecken den Sommer von seiner köstlichsten Seite - an einem unbeschwerten Tag voller fröhlicher gemeinsamer Erlebnisse. 
Für Ihren Besuch benötigen Sie in Coronazeiten ein tagesdatiertes Online-Ticket für ein festes Datum, das unter 
www.phantasialand.de gebucht werden kann. 
Quelle: wikipedia, J. Wolbeck

----------------------------------------------------------